Freitag, 13. März 2015

Liebster-Award

Ich wurde jetzt schon dreimal von anderen Bloggern nominiert, 11 Fragen zu beantworten. Und weil mir 33 Fragen dann doch etwas viel sind habe ich mir einfach mal die Fragen rausgesucht, die ich interessant fand. Danke für die Nominierung, Bianca Helbing, Kaye Alden und Jana Walther!

Vor einer Weile gab es schon mal so ein 11-Fragen Spiel, jetzt hat das ganze einen Namen: Liebster-Award. Finde ich etwas merkwürdig, aber gut. 

Was ist der “Liebster-Award”?
Es geht darum, elf Fragen des Nominierers zu beantworten und im Gegenzug dafür weitere Blogger zu nominieren und ihnen ebenfalls elf Fragen zu stellen. Das Ganze dient dem Networking und dem Kennenlernen neuer Seiten, Blogs und vielleicht sogar Freunden
Die Spielregeln
• Bedanke dich bei dem Autor/Blogger, der dich nominiert hat, und verlinke seine Website/seinen Blog
• Verwende das Awardbild
• Beantworte die 11 Fragen, die man dir gestellt hat.
• Formuliere im Anschluss daran 11 neue Fragen.
• Nominiere bis zu 11 weitere Autoren/Blogs und bitte darum, deine Fragen zu beantworten.
• Informiere die Nominierten natürlich über ihr Glück.



1. Welches waren die letzten fünf Bücher, die du 2014 gelesen hast? Warum gerade diese?
Die letzten fünf Bücher 2014? Das ist ja schon so lange her. Da muss ich mal in meinem goodreads-Account nachgucken. Oder ich sage einfach mal, die letzten Bücher, die ich gelesen habe. Das letzte war Grillenmusik von CoraLan von fanfitkion runtergeladen. Was für eine wunderschöne tolle Geschichte. Ein tauber Pianist und ein verträumter Maler treffen um 1900 aufeinander. Ich hatte das Buch schon ewig auf dem Reader uns jetzt war mir danach, es zu lesen, weil man bei CoraLan nie etwas falsch machen kann. Sie schreibt immer toll!
Ich bin gerade dabei meine Leseliste auf fanfiktion zu minimieren, daher lese ich da gerade viel. Davor hatte ich Kolibri von LeDreamer. Eine tolle Liebesgeschichte mit wunderbaren Figuren und ganz viel Drama. Davor habe ich Jackdaw von KJ Charles verschlungen. Ich lese ja sowieso alles von ihr und auf Jackdaw hatte ich schon gewartet, weil mir Windwalker Jonah schon in der Magpie-Serie so gut gefallen hat und ich wurde nicht enttäuscht. Dazu schreibe ich noch eine Rezension.
Jetzt lese ich gerade Abindgon Hall. Das Buch erschien relativ neu, stammt aber aus den 70ern und wurde als Downton-Abby-Lektüre vermarktet. Bisher gefällt es mir recht gut. Außerdem habe ich Amaias Lied von Ana Jeromin angefangen. Ein fantastisches Kinderbuch, das in Barcelona spielt. Da ich die Autorin kenne und von ihr noch nie enttäuscht wurde, fiel die Auswahl nicht schwer und es hat auch noch ein wunderschönes Cover!

2. Was sind deine schreib-/lesetechnischen Hauptziele für 2015?
Was ich dieses Jahr schreiben will habe ich noch nicht genau festgelegt. Ich fange irgendwie täglich was Neues an. Vorgenommen habe ich mir aber endlich "Jannik" fertig zu bekommen. Dann möchte ich ältere Texte überarbeiten und veröffentlichen. Vor allem "Aljoschas Tanz" und "Lex". Da bin ich schon dabei. Außerdem möchte ich ein Jugendbuch fertig schreiben, das hatte ich mir schon für letztes Jahr vorgenommen. Eventuell werde ich ein Spin-off zu Sunford schreiben. Oder etwas anderes, das in der Zeit spielt. Ich bin gerade sehr an historischen Settings interessiert. Lesen möchte ich natürlich auch viel. Mein Reader platzt schon vor Büchern. Ich freue mich schon auf weitere historische Romane, die ich mir ausgeliehen habe und einige Jugendbücher warten auch noch darauf, gelesen zu werden.

3.Magst du lieber Hunde oder Katzen? Begründe deine Antwort.
Ich bin eigentlich ein Katzenmensch. Ich hätte total gerne wieder eine Katze. Aber leider ist meine Wohnung zu klein dafür. Daher habe ich schon über einen kleinen Hund nachgedacht. Aber damit habe ich gar keine Erfahrung. Man könnte sagen, dass mir Hunde immer besser gefallen. Aber der freie Geist der Katzen entspricht mir doch irgendwie mehr. Sie lassen sich nichts sagen und das gefällt mir. Katzen zu haben ist als Autor ja schon fast eine Pflicht. Man kann dann immer lustige Fotos und Videos auf facebook posten, wie die Katze sich auf die Tastatur legt. Das würde mir bestimmt ein paar Hundert Follower einbringen. Katzen haben schon längst die Weltherrschaft übernommen. Wir haben es nur noch nicht bemerkt.

4. Wenn du einen Sechser im Lotto hättest und den Gewinn frei wählen könntest, welchen Wunsch würdest du dir erfüllen?/ Du gewinnst 20.000 Euro und musst die zum Reisen ausgeben. Was machst du und wo?

Da gibt es so einiges. Eigentlich denke ich aber, dass niemand so viel Geld für sich haben sollte. Ich würde daher wohl das meiste verschenken oder spenden. Was ich mir erfüllen würde wäre eine Weltreise. Und dann würde ich zurückkommen, mir ein schönes Fachwerkhaus am Stadtrand kaufen und eine Künstlerkommune eröffnen oder so.

5. Welche (tote) Person der Geschichte würdest du gerne einmal treffen und warum?
Puh, da gibt es so viele. Ich würde natürlich gerne einige Autoren gerne treffen. Zum Beispiel Jane Austen wäre sicher eine sehr interessante Gesprächspartnerin.

6. Welche deiner Figuren ist dir die liebste und warum?
Das kann ich nicht sagen, weil ich alle meine Figuren liebe. Am liebsten habe ich meistens die aus den Texten, an denen ich gerade schreibe, oder die ich gerade abgeschlossen habe. Daher trauer ich gerade noch etwas um Vincent aus Sunford. 

7. Wie oft überarbeitest du deine Texte?
Ziemlich oft. Meistens vergehen an die zwei Jahre, von Beginn des Schreibens, bis ich denke, der Text könnte fertig sein. Ich hoffe, dass das irgendwann weniger wird. Man lernt ja immer dazu beim Schreiben und ich habe das Gefühl, ich muss jetzt schon weniger überarbeiten. Ich kann nicht vorher alles komplett plotten. Daher muss ich dann am Ende noch immer einiges umstellen. Dann habe ich immer einige Betaleser, da gibt es dann nochmal mehrere Überarbeitungsdurchgänge. Auch muss ich immer etwas Abstand zum Text gewinnen, um ihn einigermaßen objektiv lesen zu können. Die Durchgänge zähle ich dabei gar nicht mehr.

8. Welche Motive (nicht Themen) tauchen in deinen Geschichten immer wieder auf?
Was ist dann genau mit Motiv gemeint? Das finde ich sehr schwer zu fassen. Identitätssuche, Selbstfindung? Ich finde es wirklich schwer, das so konkret zu sagen.

9. Inspiriert dich Musik in irgendeiner Weise beim Schreiben?
So direkt kann ich das nicht sagen, aber ich höre viel Musik beim Schreiben und Musik ist eine große Leidenschaft von mir. Ich gehe häufig auf Konzerte. 

10. Was war deine größte Enttäuschung als Autorin/Autor?
So konkret fällt mir da nichts ein. Enttäuscht ist man natürlich immer, wenn man merkt, dass ein Text so nicht funktioniert, wie man sich das gedacht hatte, wenn er den Betalesern nicht gefällt, wenn man nicht die eigenen Ansprüche erfüllen kann. Und wenn man Absagen von Verlagen bekommt ist das natürlich auch enttäuschend.

11. Und was war dein schönstes Erlebnis damit?
Da gibt es einige. Mich freuen immer sehr positives Feedback zu meinen Texten. Wenn ich ein Review bekomme, wo jemand meinen Text analysiert und Aspekte aufzeigt, die mir nicht mal selbst bewusst waren. Das ist unglaublich, dass ich hier sitze, schreibe und dann liest das jemand und beschäftigt sich wirklich damit. Toll war auch, als ich bei einem Treffen mit anderen Autoren etwas vorgelesen habe und alle an den richtigen Stellen gelacht und betroffen geguckt haben. Da habe ich gemerkt, dass der Text funktioniert und anderen gefällt. Das ist ein ganz tolles Erlebnis! 


Meine Fragen: 

1. Woran schreibst du gerade? Erzähl ein bisschen über dein aktuelles Projekt.
2. Kannst du sagen, was dich dazu inspiriert hat?
3. Was ist dein liebstes Kinderbuch und warum?
4. Hast du einen Schreibtipp, den du weitergeben möchtest?
5. Bist du noch in anderen Bereichen kreativ, zum Beispiel musikalisch, künstlerisch ...?
6. Gibt es einen Autor mit dem du gerne tauschen würdest?
7. Was war das letzte Buch das du gelesen hast, das dir richtig gut gefallen hat und warum?
8. Hättest du mal Lust eine TV-Serie zu schreiben, oder einen Spielfilm, oder ein Theaterstück?
9. Hast du schon mal überlegt, auszuwandern, wenn ja wohin?
Und die letzten Fragen klaue ich mal von Jana: 
10. Was war deine größte Enttäuschung als Autorin/Autor?
11. Und was war dein schönstes Erlebnis damit?

Da die meisten Blogs, die ich kenne schon nominiert wurden, nominiere ich mal niemanden, sondern jeder der das liest und Lust dazu hat kann die Fragen gerne beantworten und das Spiel fortführen. Wäre nur toll wenn ihr mich das mit einem Kommentar hier wissen lasst.  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen